Netzwerk Industriekultur Niedersachsen e.V. (NIN) forschen - publizieren - präsentieren - bewahren
Netzwerk Industriekultur Niedersachsen e.V. (NIN)   forschen - publizieren - präsentieren - bewahren

Von der Rückstandshalde zum Waldberg

19. August 2023, 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Führung mit Informationen zum Bergbau auf dem Benther Salzstock, zu den dortigen Kaliwerken und zur musealen Präsentation ihrer Geschichte.

Nach Schließung des Kaliwerks Hansa vor 50 Jahren (1973) begann 1980 ein großangelegtes Projekt zur Abdeckung der Salzhalde. Durch die Abdeckung mit Ton, ungefährlichem Bauschutt und Mutterboden wurde ein neuer Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen.

 

Wir laden ein, dieses Projekt und seine Verwirklichung bei einem geführten Rundgang kennenzulernen.

 

Die Geschichte des Salzbergbaus auf dem Salzstock Benthe und in Niedersachsen allgemein können Sie vor oder nach dem Besuch des Waldbergs in unserem Niedersächsischen Museum für Kali- und Salzbergbau bei einer Führung erkunden.

Niedersächsisches Museum für Kali- und Salzbergbau
An der Halde 8
30952 Ronnenberg

 

Tel. 05105-514187

 

Tel. (AB) 0511-4340744

 

E-Mail: kalisalzmuseum@gmail.com
Web: http://nds-kalisalzmuseum.de/

 

Kontakt:

Otmar Haas, Tel. 0172-4530909
(1. Vorsitzender)

Der Waldberg Empelde - eine renaturierte Rückstandshalde

Während einer Wanderung über die renaturierte Rückstandshalde erläutern  wir Ihnen ein gelungenes Projekt, dass vor mehr als 40 Jahren begann. Ziel der Maßnahme war unter anderem die Minimierung der Auslaugung von Salzen aus dem Salzkörper und die Verhinderung der Salzverwehung. Durch die Abdeckung der Halde wurde gleichzeitig auch ein neuer Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten geschaffen. Dieses Projekt zeichnet sich durch die ideale Verbindung zwischen Ökologie und Ökonomie aus. Ökologisch betrachtet werden die Reduzierung von Salzauslaugungen zur Gewässerreinhaltung und der Aufbau eines ca. 25 ha großen Waldberges mit allen Vorteilen für eine vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt ermöglicht.

Vorbei an Hartriegel, Sanddorn und verschiedenen Obstbäumen, geht es über den Weinberg zum Sonnentempel. Unterwegs werden wir Ihnen den Werdegang des Projektes näherbringen. Diverse Kunstwerke sind am Wegesrand zu sehen, auch möchten wir Ihnen gerne unsere Aktivitäten vorstellen. Vom Gipfel haben Sie einen unvergleichlichen Blick über die Landeshauptstadt und das Calenberger Land.

 

Waldberg Empelde e.V. (https://waldberg-empelde.de/)

Feggendorfer Stollen
Harrlstollen
Hüttenstollen
Klosterstollen
Niedersächsisches Museum für Kali- und Salzbergbau
Druckversion | Sitemap
© Netzwerk Industriekultur Niedersachsen e.V. (NIN)